LOST TRACES… I 2017 – 19


eine baukulturelle Spurensuche für junge Menschen
im Europäischen Kulturerbejahr 2018

www.lost-traces.eu

Was ist LOST TRACES…?

LOST TRACES… haben wir als Angebot für Schulen entwickelt, um eine aktive Teilhabe im Rahmen des Kulturerbejahres 2018 zu ermöglichen. Die Projektidee setzt dabei bei den Interessen und Leidenschaften der Jugendlichen an und sie fordert auf, vergessene Kulturorte, „Lost Places“, in ihrem Lebensumfeld unter die Lupe zu nehmen. Ausgehend von der Faszination junger Menschen für Orte im Umbruch, für verlassene und unbeachtete Räume, sollen gerade diese zumeist unzugängingen aber erhaltenswerten Orte geöffnet, untersucht und mit neuem Leben gefüllt werden.
Über 2.000 junge Menschen konnten durch LOST TRACES… in 25 Projekten motiviert werden, sich mit unserem baukulturellen Erbe in Europa auseinanderzusetzen und sich aktiv und verantwortlich vor Ort einzubringen. Diese persönlichen Lernerfahrungen und die Relevanz des eigenen Tuns, das Miteinander gemeinschaftliche Arbeiten, Gestalten und Leben führt – so hoffen die Projektmacher Projektinitiator/innen- zu einem bewussten und nachhaltigen Umgang mit unserem gebauten Kulturerbe.

ausführliche Dokumentation unter www.lost-traces.eu

 

Stephanie Reiterer, Jan Weber-Ebnet, September 2019